20.09.2020, von Kevin Scholl

Unterstützung der Feuerwehr bei Heuballenbrand

Hagen-Hohenlimburg. Gegen 19:30 wurden unsere Helfer, zur Unterstützung der Feuerwehr Hagen, zu einem Heuballenbrand in Hagen-Hohenlimburg alarmiert. Der Auftrag war es die Einsatzstelle auszuleuchten und beim Ablöschen zu helfen.

Insgesamt brannten rund 180 Rundballen. Die Ballen waren in einer engen Nische gelagert und mussten zum Ablöschen auf eine benachbarte Wiese transportiert werden.

Vom Ortsverband Hagen war der Zugtrupp, die Fachgruppe Beleuchtung und der Gerätekraftwagen im Einsatz. Mit dem Gerätewagen wurde die benötigte Nachlieferung der Atemschutzgeräteträgerausstattung für die Räumgerätefahrer gewährleistet.

Unterstützt wurden wir vom Ortsverband Witten (Fachgruppe Beleuchtung), dem Ortsverband Schwelm (Fachgruppe Räumen, mit einem Radlader), zusammen sind 25 Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes im Einsatz gewesen.

Zusätzlich war die Feuerwehr Iserlohn mit einem Teleskoplader und 2 Landwirte mit ihren Traktoren im Einsatz.

Das Deutsche Rote Kreuz Hagen sorgte für die Verpflegung der Einsatzkräfte.

Gegen 3:00 Uhr morgens konnte der Einsatz beendet werden.

Wir bedanken uns bei allen Einheiten für ihre Unterstützung und gute Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.