14.05.2018, von Patrick Lange

Kraftfahrer machen das Gelände unsicher

Holzwickede. Anfang Mai absolvierten zwei unserer Kraftfahrer am Standortübungsplatz Hengsten die Geländefahrausbildung.

Am Morgen machten sich Otmar Wieskus (Schirrmeister) und Sven Klauswals (Bereichsausbilder Karftfahrer) auf den Weg nach Hengsten in Holzwicede auf den dortigen Standortübungsplatz der Bundeswehr.

Nachdem unsere beiden Helfer die knapp 25 Kilometer mit dem MzKW zurückgelegt hatten ging es auch direkt los. Zunächst standen einige Unterweisungen und Erläuterungen zu den Themen Materialschonung, sensible Fahrzeugkomponenten und geländespezifische Fahrzeugtechnik an.

Nach einer Besichtigung des Geländes durch die ortskundigen Ausbilder begann nun der praktische Ausbildungsinhalt. Neben dem Rangieren und Fahren bei beengten Straßenverhältnissen stand natürlich auch das sichere Fahren im Gelände auf dem Programm.

Die Ausbildung wurde organisiert durch die Regionalstelle Dortmund. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung wurden die Fahrzeuge vom gröbsten Schmutz befreit um die Straßen und Verkehrswege nicht mit größeren Erdklumpen oder Resten von Grasnarben zu verschmutzen.

Sauber und gut informiert ging es am späten Nachmittag für unsere Helfer sowie den MzKW zurück zur Unterkunft nach Hagen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.