09.10.2020, von Sven Klauswald

Beleuchtungs-Einsatz für das THW-Hagen

Hagen. Ein LKW-Sattelzug verunglückte in der Nacht zu Freitag auf der Autobahn 45 kurz vor der Anschlussstelle Hagen-Süd. Die Einsatzstelle wurde für die Umfangreichen Bergungsmaßnahmen durch die Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung (Fgr N) des Technischen Hilfswerkes Hagen ausgeleuchtet.

Um kurz vor Mitternacht wurde unsere FGr N durch die Feuerwehr Hagen zu einer Unfallstelle auf der A45 alarmiert.

Ein LKW, der in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs gewesen ist, ist aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und kam auf dem Mittelstreifen zum stehen. Der Fahrer wurde  nur leicht verletzt, es gab keine weiteren beteiligten Personen.

Da sich die Bergung des LKW´s als schwierig herausstellte, wurde unsere Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung, welche beim THW-Hagen für Beleuchtungsaufgaben zuständig ist, dazu alarmiert.

Nach Rücksprache mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr sowie dem Bergungsunternehmen, wurde die Einsatzstelle umfangreich ausgeleuchtet.

Dafür wurden 4 Stative mit je 2 leistungsstarken Scheinwerfer aufgestellt und ca. 200m Kabel für die Energieversorgung verlegt.

Um kurz vor 6 Uhr wurden die letzten Teile des LKWs erfolgreich geborgen und wir konnten unser Material zurückbauen, verlasten und den Heimweg antreten.

Unterstützt wurde unsere FGr N durch einige Helfer der ehemaligen Fachgruppe Beleuchtung.

Vielen Dank an alle Helfer des THW-Hagen sowie der guten Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hagen, dem Beauftragten Bergungsunternehmen sowie Straßen-NRW.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.