Hagen 28.06.2019, von Sven Klauswald

Unterstützung bei nächtlicher Großkontrolle

Hagen. Das THW-Hagen unterstütze die Polizei an zwei Stellen der Großkontrollen im Rahmen des Projektes "Sichere Innenstadt"

In der Nacht von Freitag auf Samstag unterstützen insgesamt 21 Helferinnen und Helfer die Polizei Hagen an zwei Kontrollstellen.

Der Einsatz für das THW begann um 19 Uhr mit einer Unterweisung aller Helferinnen und Helfer durch unseren Ortsbeauftragten Rüdiger Splitt. Im Anschluss wurden die Fahrzeuge einsatzbereit gemacht und die durch unsere OV-Köchin, Miriam Klemt, vorbereiteten Lunchpackte ausgeteilt.

Dann machte sich der gesamte Technische Zug, bestehend aus Zugtrupp, erste und zweite Bergungsgruppe sowie Fachgruppe Beleuchtung auf zum Parkplatz eines Baumarktes an der Berliner Straße.

Dort angekommen wurde der Parkplatz großflächig ausgeleuchtet damit Polizei, Zoll und Dekra genügend Licht hatten um die Kontrollen durchführen zu können.

Außerdem unterstützen wir bei der Verkehrsführung und leisteten technische Unterstützung bei den Fahrzeugkontrollen.

Im laufe des Abends wurde dann die Kontrollstelle zu einem weiteren Parkplatz eines Baumarktes an der Eckeseyer Straße verlagert. Auch dort wieder die gleichen Aufgaben für uns, ausleuchten, Verkehrsführung und technische Unterstützung.

Gegen 3:00 Uhr wurde die Kontrolle beendet und unsere Helferinnen und Helfer treten den Heimweg zur Unterkunft an.

Insgesamt wurden 280 Fahrzeuge kontrolliert, es gab mehrere Ordnungswidrigkeiten, Berichte, Nachermittlungen sowie auch Festnahmen durch Polizei und Zoll.

Es war für alle Beteiligten ein voller Erfolg.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Helferinnen und Helfern des THW, Polizei, Zoll und Dekra für ihnen Einsatz und freuen uns auf weitere gute Zusammenarbeit.