01.02.2019, von Sven Klauswald

Technischer Zug absolviert Übungseinsatz

Hagen-Hohenlimburg. Der technische Zug des Ortsverbandes Hagen führte eine gemeinsame Übung mit dem Stichworten "Hochwasser Lenne Hagen" durch.

Am Freitagabend traf sich der Technische Zug zum gemeinsamen Ausbildungsdienst.

Unser Ausbildungsbeauftrage Benito Matten und unser Zugtruppführer Sebastian Küster haben sich dafür ein Übungs-Szenario ausgedacht. Keiner der anwesenden Helfer wusste was auf ihn zukommt, was bei allen die Spannung steigen ließ.

Nach der gemeinsamen Verpflegung haben die Gruppen- und Truppführer ihre Einsatzaufträge erhalten mit der Aufgabe die Abfahrbereitschaft her zu stellen.

Für alle Gruppen lautete der Einsatzauftrag „Hochwasser Lenne Hagen Hohenlimburg“ hervorgerufen durch starken Regen und einsetzende Schneeschmelze sowie Stromausfälle durch die Überschwemmungen. Die Einheiten sollen sich im genannten Bereitstellungsraum (BR) einfinden.

Sobald machten sich die 1. Bergungsgruppe, 2. Bergungsgruppe und Fachgruppe Beleuchtung auf um ihre Fahrzeuge abfahrbereit zu machen und den Bereitstellungsraum an zu fahren. Zugleich machte sich die Übungsleitung mit dem Zugtrupp-MTW auf dem Weg zur Übungsstelle.

Nachdem alle Gruppen in den Bereitstellungsraum eingetroffen sind wurden sie per Funk nach und nach zur Übungsstelle, welche sich am Wasserübungsplatz in Hohenlimburg befand, beordert.

Dort eingetroffen wurden die Führungskräfte in die Vor-Ort Lage eingewiesen und haben ihren Detail-Auftrag erhalten.

Die 1. BGr erhielt die Aufgabe einen Hochwassersteg zu errichten mittels Einsatzgerüstsystem (EGS), der Gruppenführer entschied sich dazu einen freitragenden Steg zu bauen.

Die Fachgruppe Beleuchtung erhielt die Aufgabe die Einsatzstelle großflächig aus zu leuchten.

Die 2. BGr stellte für die Ausleuchtung nötige Stromversorgung, unterstützte bei dem Aufbau der Beleuchtung und hielt sich für Pumpen-Arbeiten bereit.

Kurz bevor alle Aufgaben erledigt schienen kam die Meldung dass sich in dem Einsatzbereich eine Vermisste Person befindet. Helfer der 2. BGr machten sich sogleich unter Verwendung der Persönlichen Schutzausstattung auf die Suche nach der vermissten Person. Diese wurde erfolgreich gefunden und Zuhilfenahme einer Trage aus dem unwegsamen Gelände gerettet.

Zum Abschluss der Übung gab es eine Besprechung mit allen Beteiligten bevor es zurück zur Unterkunft ging und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt wurde.

Vielen Dank an dieser Stelle an unseren Zugtrupp, der diese Übung sehr gut vorbereitet hat, und an alle Beteiligten Helfer.  

Die Übung verlief ohne große Komplikationen und kann als voller Erfolg gesehen werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.