Hagen, 09.02.2020, von Sven Klauswald

Sturm "Sabine"

Hagen. Das Technische Hilfswerk Hagen unterstütz bei Sturmeinsatz

+++ Abschlussmeldung +++

 

Ab 17 Uhr standen die drei Gruppen des Technischen Zuges bereit für Einsätze.

 

Der OV-Stab (Leitungsgruppe des Ortsverbandes) hat ebenso seine Arbeit aufgenommen um die Einsätze zu koordinieren.

 

Der Kriesenstab der Feuerwehr wurde durch einen unserer Fachberater unterstützt.

 

Bis kurz 22 Uhr gab es für uns nur einen Einsatz.

 

Unsere Fachgruppe Wasserschaden-Pumpen wurde zur Bundesautobahn alarmiert um dort einen umgefallenen Baum zu beseitigen.

 

Desweiteren hat  die Fachgruppe Notversorgung-Notinstandsetzung einen unserer Schulungsräume als Ruheraum hergerichtet, da wir davon ausgehen mussten das der Einsatz bis in die frühen Morgenstunden andauert.

 

Da der Sturm jedoch weniger schlimm als erwartet gewesen ist, wurde die Einsatzbereitschaft für zwei Gruppen kurz vor 23 Uhr aufgelöst. Und für die letzte Gruppe wurde gegen Mitternacht die Einsatzbereitschaft aufgelöst.

 

Wir danken alles Helferinnen und Helfern für Ihre Einsatzbereitschaft und der Feuerwehr Hagen sowie dem Deutschen Roten Kreuz Hohenlimburg für die Zusammenarbeit und die Verpflegung.

 

 

Erstmeldung:

+++ Einsatzbereitschaft hergestellt +++

Seit 17 Uhr stehen die 3 Gruppen des Technischen Hilfswerkes Hagen bereit für kommende Einsätze.

Bereits gestern wurden die Fahrzeuge vorbereitet und das Material verlastet für den zu erwarteten Sturm. Dazu zählen insbesondere Motorsägen, Leitern, Absperrmaterial.

Wir halten euch auf dem laufenden.

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.