02.12.2012, von Patrick Lange

Langes Einsatzwochenende für das THW

Hagen. Eine Tradition feiert Jubiläum! Zum zehnten Mal unterstützt der Ortsverband Hagen den Weihnachtsmarkt am Freilichtmuseum.

„The same procedure as every year!“ so kann man die jährliche Arbeit des THW Hagens am Freilichtmuseum salopp zusammenfassen.

 

Seit nun zehn Jahren übernimmt der Ortsverband die Kontrolle des Parkplatzes und den reibungslosen Ablauf des Pendelbusverkehrs zwischen Parkplatz und Haupteingang des Freilichtmuseums.

In diesem Jahr kam bedingt durch einen Stromausfall auf dem Weihnachtsmarkt eine weitere Aufgabe für das THW hinzu. Schon am Freitag wurde der Ortsverband Hagen damit beauftragt zwei Netzersatzanlagen mit jeweils 8 kVA Nennleistung zur Verfügung zu stellen.

 

Wie sich am Samstag bei Tageslicht  zeigte war der Schaden aber größer als erwartet. Um den Betrieb des Weihnachtsmarktes nicht zu gefährden alarmierte die THW Einsatzleitung gegen halb zwei den Ortsverband Wetter und forderte eine weitere größere Netzersatzanlage Nennleistung an.

 

Die hauseigenen Elektriker des Freilichtmuseums sorgten mit provisorischen Kabeln für die nötige Stromversorgung der Stände.

Dies allein reichte aber nicht aus um den Schaden zu beheben. Deswegen wurde zur Verstärkung die B2 aus Wetter angefordert. Ihre Aufgabe war es den Museumsmitarbeiter beim ausheben von Gräben zu helfen um das beschädigte Erdkabel freizulegen.

 

Dank der Netzersatzanlagen konnte der Weihnachtsmarkt am Sonntag ohne größere Probleme einen besinnlichen Abschluss finden.

 

Einen herzliches Dank geht an die Kameraden aus dem OV Wetter für die schnelle und unkomplizierte Hilfe.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: