Hagen, 21.05.2021, von Kevin Scholl

Grundausbildung in Corona Zeiten

Bedingt durch die Corona-Pandemie dauerte unsere Grundausbildung ein Vielfaches länger als üblich. Dennoch haben wir das Beste daraus gemacht und unsere Anwärter/innen stehen jetzt kurz vor ihrer Prüfung.

Am 17. Januar 2020 begann der Grundlehrgang für 4 Helferanwärter (1 Anwärterin & 3 Anwärtern). An mehreren Freitagabenden und Samstagvormittagen wurden die Prüfungsvorbereitungen in Theorie- und Praxisteilen durchgeführt.

 

Corona bedingt musste der Grundlehrgang dreimal zwangspausieren. Am 8 März 2020 der vorerst letzte Dienst. Nach einer fast vier monatigen Pause, konnte der Dienst am 26.06.2020 wieder aufgenommen werden, bis er nach genau drei Monaten wieder unterbrochen werden musste. Die dritte Pause war bis fast Mitte März, als es am 12. März 2021 endlich wieder weiter ging.

 

Während der Zwangspausen wurde fleißig von Zuhause aus für die Theorie geübt.

 

Bei den Diensten wurde selbstverständlich eine Maske getragen und Abstand gehalten, zudem wurde auf Essen verzichtet. Außerdem haben sich alle Anwesenden, vor jedem Dienst, einen Corona Corona-Schnelltest unterzogen.

 

Zu diesem Zeitpunkt fehlte, trotz der ganzen Pausen, nur noch die Sprechfunkausbildung. Dieser Ausbildungsbereich wurde Online durchgeführt. An dieser Stelle möchten wir uns bei dem Bereichsausbilder „Sprechfunk“ vom Ortsverband Bochum bedanken.

 

Nun sind alle Voraussetzungen für die Teilnahme zur Prüfung am 22. Mai 2021 erfüllt. Um nochmal Selbstvertrauen und ein Gefühl für die Prüfung zu bekommen, wurde am 30. April und am 01. Mai 2021 eine Probeprüfung durchgeführt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: