08.07.2012, von Patrick Lange

Großbrand in Haspe ruft drei Ortsverbände in den Einsatz

Hagen-Haspe. In Folge eines Großbrandes einer Lagerhalle wurden die Ortsverbände Hagen, Witten und Schwelm von der Örtlichen Feuerwehr zur Unterstützung angefordert.

Gegen halb fünf am Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr Hagen aufgrund eines Großbrandes in einer Lagerhalle an der Kohlenbahn alarmiert.

Rund drei Stunden nach Beginn des Feuerwehreinsatzes wurde auch das Technische Hilfswerk hinzugezogen, „Die Kollegen werden uns helfen, die Baracke so weit einzureißen, dass wir die restlichen Glutnester erreichen“ so Einsatzleiter Veith Lenke, stellvertretender Amtsleiter der Feuerwehr Hagen.

Für das THW übernahmen Ortsbeauftragter Rüdiger Splitt zusammen mit Truppführer Michael Rüsing die Einsatzleitung. Unterstützend kamen die Baufachberater aus Witten hinzu um die Substanz der niedergebrannten Lagerhalle zu beurteilen. Den Abriss der Einsturz gefährdeten Gebäudeteilen übernahm die Fachgruppe Räumen des Ortsverbandes Schwelm. Nach Einbruch der Dunkelheit sorgte die Hagener Fachgruppe Beleuchtung für das nötige Licht an der Einsatzstelle.

Insgesamt waren 17 Helfer des Technischen Hilfswerks im Einsatz bis um 6 Uhr am Sonntagmorgen. Die Feuerwehr hatte bis zu 125 Männer im Einsatz. Bei dem Brand wurden drei Menschen leicht verletzt. Die Lagerhalle an der Kohlenbahn ist durch das Feuer komplett zerstört worden. Die Brandursache ist noch unklar, die Einsatzkräfte der Kripo ermitteln noch.

Für die gute Zusammenarbeit der drei Ortsverbände bedankt sich die Hagener OV-Leitung bei den Kollegen aus Schwelm und Witten ganz herzlich.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: